Herzlich willkommen!

Workshops – jetzt reservieren!

Erleben – Erkennen – Experimentieren

so das Motto der Workshops, die wir Euch anbieten.

Details findet Ihr hier.

Daniele Ganser

Wichtig

Mitglieder

Wir freuen uns über Dein Interesse an der Bewegung dieBasis. Wir sind dieBasis, Kreisverband Lörrach, der basisdemokratischen Bewegung Deutschland. Seit der Gründung unserer Bewegung im Juli 2020 mit 45 Gründungsmitgliedern haben wir bundesweit bereits über 31.000 Mitglieder gewonnen, in Baden-Württemberg 5045 und im Kreis Lörrach sind wir 145 Mitglieder.

Wir laden Dich herzlich ein, mit uns in Kontakt zu treten und Teil unserer Gemeinschaft zu werden. Bei uns kann sich jeder für eine demokratische, freiheitliche Gesellschaft engagieren. Wir sind überzeugt davon, dass es an der Zeit ist, unsere Welt gemeinsam zu gestalten.

 

Tortendiagramm Mitgliederzahlen der dieBasis

Wir setzen uns dafür ein, dass politische Entscheidungen wieder von der Basis der Gesellschaft getragen werden.
Gemeinsame Entscheidungen führen zu tragfähigeren Lösungen. Aus diesem Grund wollen wir die Basisdemokratie als das politische Modell von morgen etablieren. Basisdemokratie bedeutet Machtbegrenzung.

Wir setzen auf die Gewaltenteilung zwischen Parlament, Regierung, Justiz und Medien. Denn nur so können Demokratie und Freiheit geschaffen und bewahrt und eine Welt, in der die Würde des Menschen bewahrt wird, möglich werden.

 

dieBasis: 2. Jahr. Bereits Platz 8 in Deutschland.

Die Basisdemokratische Bewegung Deutschland wurde am 4. Juli 2020 gegründet und hat seither einen enormen Zuwachs an Mitgliedern erlebt.

Nur ein Jahr nach der Gründung, im Juli 2021, waren wir mit ca. 25000 Mitgliedern bereits die neunt-stärkste Partei (wir nennen uns nun Bewegung) in Deutschland.

Im Dezember 2021 haben wir nun den nächsten Meilenstein erreicht und sind mit knapp über 32.000 Mitgliedern an der AfD vorbei auf Platz 8 vorgerückt. Darin noch nicht enthalten sind einige Tausend Neumitglieder, die noch von uns verifiziert werden müssen.

dieBasis Mitgliederentwicklung
Position Partei Mitgliederzahl
1 SPD 404.305
2 CDU 386.000
3 CSU 137.010
4 Grüne 125.126
5 FDP 75.000
6 Die Linke 60.350
7 Die Partei 52.486
8 dieBasis *34.011
9 AfD 32.000
10 ÖDP 8.072

Quelle: Wikipedia (Stand: 08. Februar 2022)
*Quelle: dieBasis (Stand: 08. Februar 2022)

Menschen – Gemeinsam

Sie haben die Wahl

Redaktion (sn)12. Mai 2022Wahlen, Allgemein, Gastbeitrag, Landtagswahl

Gastbeitrag von Basis-Mitglied Rafael Blind

Alle Jahre wieder ruft der Staat die Bürger zur Wahlurne, um seine die Regierungsarbeit bestätigen oder abmahnen zu lassen. Und alle Jahre wieder dasselbe Lied, „Es ist doch sowieso alles der gleiche Mist, egal was ich wähle. Dann lasse ich es doch lieber direkt sein.“ Immer mehr Menschen haben Verständnis für diese Position und teilen diese Ansicht. Gefühlt gibt es ohnehin nur noch eine Partei, die CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP-Partei.

 

Ganser
Weiter lesen ...

Zugegeben, das momentane politische Personal in Deutschland regt nicht gerade zu Freudensprüngen an, was nur wenig hilfreich ist, um diesen Zustand zu beheben. Ein wichtiger Aspekt sollte allerdings ebenfalls beachtet werden.

Die Rede ist von den kleinen Parteien, insbesondere von der Basisdemokratischen Partei Deutschland – kurz dieBasis. Bevor man gar nicht wählt sollte man doch der Basis oder einer anderen kleinen Partei die Chance geben, über die 5%-Hürde zu klettern. Es gab eine Zeit, in der verschiedene Gruppen dazu aufgerufen haben nicht zu wählen, um den großen politischen Parteien „eins auszuwischen“. Doch dieser „Protest“ hilft niemandem! Lediglich die Altparteien profitieren davon, denn selbst wenn nur 10 % der Stimmberechtigten zur Wahl gehen, bekommen sie genau dieselbe Anzahl an Mandaten.
Nichtwähler

Allein durch ihre Mitgliederzahlen haben diese Parteien einen großen Vorteil. Es ist doch so, dass bei niedrigerer Wahlbeteiligung, die anvisierten Prozentzahlen für die großen Parteien viel leichter zu erreichen sind, da diese auf eine gewisse Stammwählerschaft zurückgreifen können.

Am Beispiel der Bundestagswahl kann dies recht gut illustriert werden. Weniger als 47 Mio. Menschen haben bei der Wahl ihr Kreuz gemacht – aufgerufen waren allerdings über 61 Mio. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 76,6 %. Auf die SPD entfielen 12,2 Mio. der Zweitstimmen. Das entspricht 26,4 % der abgegebenen Stimmen. Über 14 Mio. Menschen haben darauf verzichtet mitzubestimmen. Das entspricht mehr Menschen als SPD-Wählern. Hätten diese Menschen eine kleine Partei gewählt, dann hätte die SPD nur knappe 20 % der Stimmen erhalten. Die CDU hätte anstelle eines Stimmanteils von 22,5 % nur einen Wählerzuspruch von 17,1 % erhalten. Wer die Zahlen überprüfen möchte, der kann sich gerne auf der Seite des Bundeswahlleiters informieren.

Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch für das was wir nicht tun!
Moliere

Bei Landtagswahlen kommt die „Partei der Nichtwähler“ mit unerfreulicher Regelmäßigkeit auf 30 % (!) und mehr der Stimmen. Darin steckt ein riesiges Potential, um etwas Grundlegendes in diesem Land zu verändern. Jeder, der von seinem Stimmrecht keinen Gebrauch macht verschenkt dieses riesige Potential. Altparteien fühlen sich dadurch sogar noch in ihrem Handeln bestärkt.

Im Grunde fürchten die großen Parteien genau dieses Potential der Nichtwähler. Man könnte fast meinen, dass das Märchen über die Nutzlosigkeit der Stimme von ihnen gestreut wurde. Während viele glauben, der Politik einen „Denkzettel“ zu verpassen schaden sie tatsächlich nur den kleineren Parteien, die zumindest in der Lage wären, den frischen Wind einer motivierten Opposition ins Parlament zu tragen.

CDU und SPD, die sich gerade auf Landesebene, aber auch im Bundestag regelmäßig die Regierungsverantwortung zuschieben haben derweil gut Lachen, denn ein echtes Kontrollgremium in Form einer starken Opposition gibt es kaum. Gerade die Partei dieBasis eignet sich hervorragend als ein solches Kontrollgremium. Ein Grund dafür ist die ganzheitliche Politik, die auf den vier Säulen Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz ruht. Der andere Grund liegt vor allem in der Fürsprache für die Bürger. Einer unserer zentralen Punkte ist die Basisdemokratie, die durch Volksentscheide gestützt wird. Die Möglichkeit für solche Volksabstimmungen besteht auch nach aktueller Gesetzeslage bereits, sie findet aber keine Berücksichtigung. Daran möchten wir die Parteien gerne bei möglichst vielen Gelegenheiten erinnern.

Natürlich kann sich jeder den Wahlen verweigern, aber dann muss er auch damit leben, dass andere Entscheidungen über sein Leben treffen. Man kann nur jedem Nichtwähler ans Herz legen, seine Entscheidung zu überdenken. Machen Sie sich vertraut mit den Programmen aller Parteien und entscheiden Sie sich anschließend. Momentan zählt jede Stimme wenn wir verhindern wollen, dass die gleichgeschalteten Parteien uns und vor allem zukünftige Generationen in den totalen Ruin treiben.

Deshalb sollte jeder seine Stimme nutzen, so oft es (noch) die Gelegenheit dazu gibt.

Liebe Nichtwähler: „Ihr habt die Wahl.“

#DieBasis

dieBasis macht transparente Politik und entwickelt direkte Demokratie für alle. Wir brennen für eine gerechtere, freiere Welt, in der der Mensch wieder Mensch sein kann, in der alle selbstermächtigt und empathisch ihre wahre Natur leben können.

Wir vertrauen in das Wissen und die Erfahrung der Menschen. Gemeinsame Entscheidungen sind bessere Entscheidungen. Aus diesem Grund wollen wir die Basisdemokratie als das politische Modell von morgen etablieren. Basisdemokratie ist Machtbegrenzung.

Wir begrenzen die Macht Einzelner und die von Organisationen. Wir setzen auf die Gewaltenteilung zwischen Parlament, Regierung, Justiz und Medien. Denn nur so kann Freiheit geschaffen und bewahrt und eine Welt in Würde möglich werden.

„Unsere Gesellschaft braucht die basisdemokratische Erneuerung.“ – dieBasis

Unsere Arbeit wird von den vier Säulen getragen

Die Säule der Freiheit

Die Freiheitsrechte sind die wichtigsten Grundrechte.

Eine freiheitliche Gesellschaft kann es nur geben, wenn Macht und Machtstrukturen begrenzt und kontrolliert werden.

Die Säule der Machtbegrenzung

Das Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger erfordert Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Übernahme von Verantwortung im Sinne von Eigen- und Fremdverantwortung.

 

Die Säule der Achtsamkeit

Das Menschsein und die Beachtung der Menschlichkeit des anderen dienen als Leitbild in einer freiheitlichen Gesellschaft, in der die Menschen einen liebevollen, friedlichen Umgang miteinander pflegen.

Die Säule der Schwarmintelligenz

Bedeutet die Weisheit der Vielen in konkrete Politik zu verwandeln. Oftmals reicht Expertenwissen alleine nicht aus, um komplexe, fachübergreifende Themengebiete zu erfassen, denn nur ein aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachtetes Problem lässt sich in seiner Gesamtheit erkenne und lösen.

 

Welche Haltung brauchen wir uns selbst gegenüber und gegenüber unseren Mitmenschen, um nicht nur durch diese Krise zu gelangen, sondern auch um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen? Das bedingt nämlich einander. Wir glauben an den Menschen als selbstbestimmtes Individuum, der frei auf die Welt kommt und als freier Mensch auch sein Leben führen darf. Uns leitet der Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Unterstützung

Wir sind auf Spenden angewiesen. Über den Button gelangst du zu den Informationen und das Spendenkonto.

Schon jetzt danken wir Dir herzlichst für deine Unterstützung.

Wir sind bereits viele, aber ohne Dich nicht komplett.

Wie wir besser Politik machen? Mit Dir!

Menschen vernetzt

Schließ Dich an! Werde Teil einer Wertegemeinschaft und sorge mit uns für die Rückkehr des politischen Debattenraumes.

Wir haben das Vertrauen in die Menschheitsfamilie, dass sie verantwortungsvoll eine freiheitliche Gesellschaft im Geiste der Achtsamkeit mit Mensch und Natur für eine bessere Welt in Frieden gestalten kann. Aber jemand fehlt uns: Du

Informiere Dich

Unsere AG dieBasis Café Kreisverband Lörrach findet 1 mal pro Monat statt.

Hier können Fragen zu den 4 Säulen, der soziale Dreigliederung, die Struktur der Bewegung, sowie alle anderen Fragen beantwortet werden, durch Vorträge geladener Experten und direkte Gespräche mit den Mitgliedern.

Wenn Du unten klickst, findest Du mehr Informationen und wichtige Vorträge der letzen AGs.

#dieBasis im Netz

Informiere Dich auch auf den YouTube Kanälen. Die jungeBasis und dieBasis.

„Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig.“

Kurt Tucholsky

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner